Logo

Beratung und Umsetzung in allen Kommunikationsdisziplinen

Mit Kompetenz, Leidenschaft und Erfahrung entwickeln wir in unserer Kommunikationsagentur Lösungen, die Ihre Dialoggruppen erreichen und überzeugen. Auf Projektbasis oder als Generalunternehmerin. Mit uns erhalten Sie Zugang zu einem eingespielten Netzwerk mit vielen Spezialisten.

Kleiner Feigling

Wer kennt es nicht, das unverkennbare Augenpaar des Kleinen Feiglings? Um den Bekanntheitsgrad und die Nachfrage des Feigenlikörs zu erhöhen, beauftragte der Schweizer Spirituosenhändler Lateltin AG pr-kfs, eine crossmediale Kampagne zu erarbeiten und umzusetzen.

Astellas Pharma AG

Der «Urologie- und Urogynäkologie-Forschungspreis» der Astellas European Foundation erhielt ein Forscherteam der Frauenklinik des Kantonsspitals Frauenfeld. Für die Schweizer Niederlassung des Pharmakonzerns Astellas war pr-kfs für die Medienarbeit und die Umsetzung des Newsletters besorgt.

Tamedia AG

Das Premium Publisher Network (PPN) ist das Online-Werbenetzwerk der Tamedia AG und ausgesuchten Partnern. Mit nur einer Buchung erreichen Werbekunden die Aufmerksamkeit von 75 % der Schweizer Internetnutzer über Schweizer Websites. pr-kfs unterstützte PPN bei der Redaktion seiner Website.

Strauss Switzerland

Damen und Herren, die mehr Wert auf Individualität als auf bekannte Markennamen legen, finden bei Strauss Switzerland luxuriöse Handtaschen und Accessoires aus Schweizer Straussenleder. Silvia Schneider-Klimesch und Christian K. Schneider (beide pr-kfs) haben mit Heini Kählin das Label entwickelt.

wakeboarding & fun

wakeboarding & fun bietet auf dem Zürichsee beliebte Wassersportaktivitäten an. Zum Start des Unternehmens realisierte pr-kfs verschiedene Kommunikationsmassnahmen – beispielsweise die Entwicklung der Briefschaften, die Medienarbeit und die Sponsorvermittlung.

Stadtpolizei Zürich

In der Stadt Zürich nahm die Zahl der Roller- und Motorradunfälle wegen des «Schlängelns» bei stehender Kolonne zu. Um auf die Gefahren und die Rechtslage aufmerksam zu machen, lancierte die Stadtpolizei Zürich eine Präventionskampagne. Für die Entwicklung und Umsetzung war pr-kfs zuständig.